Wintergarten Planung

Ihr Traum vom Wintergarten soll wahr werden

Je detaillierter Ihre Überlegungen sind, umso konkreter ist das Angebot, das Sie von uns bekommen. Völlig unverbindlich natürlich!
Lassen Sie sich von unseren Fachberatern ausführlich unsere Ausstellung im klimatisierten, mediterranenWintergartenpark zeigen und sammeln Sie wertvolle Tipps und Anregungen. Unser Fachberater besucht Sie auch gern zu Hause vor Ort. Anruf genügt!

Nehmen Sie sich in jedem Fall einen Augenblick Zeit, die folgenden Fragen für sich zu beantworten: so nimmt Ihr Traum langsam Gestalt an.


Fragen über Fragen: wir helfen gern bei den Antworten!

Wir beantworten Ihre Fragen auch gerne persönlich. Besuchen Sie doch einfach unseren klimatisierten Wintergartenpark (Mo. - So. 9.00Uhr - 18.00Uhr) oder vereinbaren Sie einen Termin mit uns und wir planen Ihren neuen Wintergarten bei Ihnen vor Ort. Direkter Kontakt - hier klicken.


Gut geplant ist halb gebaut

Die Planung fängt mit der Ermittlung der baurechtlichen Vorgaben an. Auf dieser Grundlage beraten wir Sie bei der Wahl von Standort, Größe und Dachneigung für Ihren Wintergarten.

Schließlich folgen Konstruktion und Detailplanung - die optimale Umsetzung Ihrer Wünsche!

Es empfiehlt sich, schon zu Beginn der Planung mit der zuständigen Baubehörde zu sprechen, um grundsätzlich die baulichen Möglichkeiten auf dem eigenen Grundstück abzuklären.

Mit KABEN haben Sie alles im Griff

Wir erstellen alle baurechtlichen Unterlagen für Sie!
Entwässerung, Fundamente und Bauanschlüsse müssen der Norm entsprechen: Gern stellen wir Ihnen für diese Arbeiten einen Kontakt zu unseren Partnerfirmen her.

Wichtige Punkte

  • Das allgemeine Baurecht
  • Die Bebauungspläne der Stadt oder der Gemeinde
  • Die amtlichen Formulare (erhältlich bei der Baubehörde oder im Fachhandel)
  • Der aktuelle Flurkartenauszug mit Lage von Haus und Nachbarhäusern sowie der Standort des geplanten Wintergartens (erhältlich beim Katasteramt)
  • Die Bauzeichnung mit Grundriß, Schnitt, Vorder- und Seitenansicht sowie der Anbindung des Wintergartens an das Wohngebäude
  • Die Baubeschreibung
  • Der Sicherheitsnachweis (Statik)
  • Diese Unterlagen müssen von einem Bauvorlageberechtigten (z. B. Architekt) ausgearbeitet werden.

Optimale Größe und Dachneigung Ihres Wintergartens

Maßgeblich für die Nutzungsfähigkeit und Funktionalität Ihres Wintergartens ist auch dessen Größe und Dachneigung.

Optimal sind 5° bis 10°. So wird die Sonne im Sommer am besten reflektiert und bei der tiefer stehenden Sonne im Winter das meiste Licht eingefangen.

Eine ausreichende Dachneigung ist sinnvoll, um Schmutzansammlungen zu vermeiden. Zudem fließen auch große Mengen an Niederschlägen besser ab und die Gefahr von Undichtigkeit wird erheblich gesenkt.


Auf die Ausrichtung Ihres Wintergartens kommt es an

Da Klima und Atmosphäre im Wintergarten wesentlich von Licht und Wärme geprägt werden, bekommt die Himmelsrichtung, in die der Glasanbau ausgerichtet ist, eine wichtige Bedeutung.

Natürlich ist es zuerst das vorhandene Haus, das die Ausrichtung des Wintergartens vorgibt. Wird neu gebaut oder gibt es mehrere Möglichkeiten, dann will die Ausrichtung des Wintergartens wohl überlegt sein.

Südliche Ausrichtung

Optimales Sonnenangebot, Strahlungsintensität und Temperaturverlauf über den Tag hin gesehen. Allerdings ist der "Treibhauseffekt" am größten und macht ein funktionierendes Beschattungs- und Belüftungssystem erforderlich.

Nördliche Ausrichtung

Die Nordseite ist eine optimale Lage für den Heimarbeitsplatz, also Studio oder Atelier. Hier wirkt der Wintergarten oft als Klimapuffer. Belüftungs- und Schattierungsmöglichkeiten können verhältnismäßig weniger aufwendig gestaltet werden.

Östliche Ausrichtung

Ideal, wenn Sie das Frühstück in der Morgensonne genießen möchten. Viele Pflanzen fühlen sich in der noch nicht so intensiven Morgensonne am wohlsten. Für die ersten Sonnenstrahlen hier eventuell einen Sonnen-/Blendschutz vorsehen.

Westliche Ausrichtung

Hier lässt sich der Sonnenuntergang im Sommer am schönsten verfolgen. In jedem Fall sollte das Beschattungs- und Lüftungssystem auf die Lage des Wintergartens abgestimmt sein.


Wintergarten-Checkliste

  • Wie und wann möchten Sie den Wintergarten nutzen?
  • Wie soll Ihr Wintergarten aussehen?
  • Wie groß soll Ihr Wintergarten werden?
  • Wie hoch ist Ihr Budget?
  • Welche Ausrichtungen Ihres Wintergartens stehen zur Verfügung (Nord-, Ost-, Süd oder Westausrichtung)?
  • An welchen Raum soll Ihr Wintergarten anschließen?
  • Wie soll die tragende Konstruktion aussehen?
  • Welche Verglasung soll gewählt werden?
  • Welche Öffnungsmöglichkeiten nach außen wünschen Sie?
  • Wie soll Ihr Wohn-/Wintergarten beheizt werden?
  • Wie soll für ausreichende Belüftung gesorgt werden?
  • Haben Sie spezielle Vorstellungen zum Sonnenschutz?
  • Sind spezielle Sicherheitsvorkehrungen ein Thema für Sie?

Hier finden Sie unsere Checkliste als Download